BoGy

Berufs­ori­en­tie­rung am RGE

Ansprechpartner*innen: Herr Bitt­ner, Frau Kuhn, Herr Unden

Bil­dungs­part­ner­schaf­ten: EWS, HfWU Geis­lin­gen, All­gai­er, Makra

Ansprech­part­ne­rin bei der Agen­tur für Arbeit GP: Frau Bet­ti­na Ehni (Bettina.Ehni@arbeitsagentur.de)

 

Klas­se 5–12:
Teil­nah­me­mög­lich­keit am Boys‘ and Girls‘ Day

Klas­se 8–10:
WBS (Wirt­schaft, Berufs- und Stu­di­en­ori­en­tie­rung) als Fach

Zusätz­li­che Akti­vi­tä­ten zu den Lehr­plan-Inhal­ten in Klas­se 9 und 10

  •      schrift­li­ches Bewer­bungs­trai­ning mit Exper­ten­be­such und anschlie­ßen­der Auf­ar­bei­tung und Ein­übung im Fach Deutsch (Klas­se 9)
  •      Betriebs­be­sich­ti­gun­gen (vor­ran­gig in Koope­ra­ti­on mit unse­ren Bildungspartnern)
  •      Metho­den­tag (Klas­se 10): Bewer­bungs­ge­spräch und Assess­ment Center
  •      Teil­nah­me­mög­lich­keit am Berufs­eng­lisch­kurs in Koope­ra­ti­on mit der EWS (Klas­se 10)
  •      Besuch von Ausbildungsbotschaftern
  •      BIZ-Besuch (Berufs­in­for­ma­ti­ons­zen­trum, Klas­se 10)

 

Klas­se 10 Prak­ti­kums­wo­che:

Im Früh­jahr (wäh­rend des schrift­li­chen Abiturs) erhal­ten die 10. Klas­sen ers­te prak­ti­sche Ein­bli­cke in die Arbeits­welt in einem ein­wö­chi­gen Prak­ti­kum.
Die­se Erfah­run­gen wer­den im BOGY-Prak­ti­kums­be­richt reflek­tiert.
Die Prak­ti­kums­wo­che wird im (GK/WBS-)Unterricht vor­be­rei­tet, beglei­tet und nach­be­rei­tet.
Den Prak­ti­kums­platz suchen sich die Schüler*innen selbst­stän­dig, für das Bewer­bungs­schrei­ben stellt die Schul­lei­tung ein Begleit­schrei­ben zur Ver­fü­gung, in dem eine posi­ti­ve Berück­sich­ti­gung der Prak­ti­kums­be­wer­bun­gen erbe­ten wird. Zusätz­lich ist auf dem Sekre­ta­ri­at ein Rück­mel­de­bo­gen erhält­lich, der von den jewei­li­gen Ansprechpartner*innen der Prak­ti­kums­stel­le aus­ge­füllt wer­den soll.

 

Kurs­stu­fe: (Schwer­punkt Kurs­stu­fe 1)
Durch­füh­rung von Modu­len zur Berufs- und Stu­di­en­ori­en­tie­rung inklu­si­ve Zertifizierung

  •           Infor­ma­ti­ons­abend mit der Agen­tur für Arbeit GP, Pflicht­ver­an­stal­tung für die Kurs­stu­fe, Teil­nah­me­mög­lich­keit für Eltern (Ein­la­dungs­schrei­ben mit Abschnitt zur – unbe­dingt erfor­der­li­chen ‑Anmel­dung)
  •       Teil­nah­me am Stu­di­en­in­for­ma­ti­ons­tag (Besuch an Hoch­schu­len und Uni­ver­si­tä­ten mit Vor- und Nachbereitung)
  •      Teil­nah­me­mög­lich­keit an BEST-Semi­na­ren (BEST = Berufs- und Stu­di­en­ori­en­tie­rung) an einem Wahl­stand­ort inner­halb Baden-Württembergs
  • Besuch der Stu­di­en­bot­schaf­ter (Student*innen ver­schie­dens­ter Fach­rich­tun­gen an Hoch­schu­len und Uni­ver­si­tä­ten infor­mie­ren „auf Augenhöhe“)
  • Besuch der Rota­ry-Berufs­ori­en­tie­rungs­mes­se in Koope­ra­ti­on mit den Gym­na­si­en in GP
  • Besuch der HfWU Geis­lin­gen (Wirt­schafts­kurs)
  • Ver­mitt­lung von Stu­di­en- und Berufs­be­ra­tungs­an­ge­bo­ten (vor Ort am RGE sowie in der Agen­tur für Arbeit GP)
  • Ange­lei­te­te Durch­füh­rung des Ori­en­tie­rungs­tests (Pflicht bei Bewer­bung an einer baden-würt­tem­ber­gi­schen Hoch­schu­le) sowie des CCT-Tests (für Lehramts-Kandidat*innen)
  • Anlei­tung zum gelenk­ten (und damit geziel­ten) Recher­chie­ren hin­sicht­lich der Berufs- und Sudienorientierung
  • Anlei­tung zur Durch­füh­rung ver­schie­de­ner „Selbst­er­kun­dungs-Übun­gen“ (Stär­ken, Schwä­chen, Inter­es­sen, Fähig­kei­ten, Wer­te usw.)
  • Erstel­lung und Abga­be von Port­fo­li­os zur Zer­ti­fi­zie­rung der Modul-Bausteine 
Hier fin­dest Du hilf­rei­che Links zur Pla­nung und Durch­füh­rung Dei­nes Bogy-Praktikums:

BoGy-Link­lis­te